Starre Arbeitszeiten haben ausgedient

… Kritiker der flexiblen Konzepte – Teilzeit, Gleitzeit, Home-Office – fürchten, dass Job und Freizeit so verschmelzen könnten, dass am Ende die Freizeit auf der Strecke bleiben könnte (siehe dazu auch: Selbstausbeutung: das neue Leiden des 21. Jahrhunderts?). Das zu verhindern, wird in Zukunft die wohl größte Aufgabe der Arbeitswelt werden.

Denn: Dass starre Arbeitszeitmodelle ausgedient haben, liegt auf der Hand. Eine Revolution ist unaufhaltsam – und die Wirtschaft reagiert. Eine aktuelle Umfrage der Uni Bamberg, von der der „Spiegel“ berichtete, zeigt, dass Personaler der größten deutschen Unternehmen in Zukunft auf flexible Arbeitszeiten setzen, um attraktiver zu werden.

Daimler setzt sich nun an die Spitze dieser Bewegung.

Fundstelle auf huffingtonpostDie Job-Revolution: Daimler geht einen Schritt, der unsere Arbeitswelt für immer verändern soll

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.